Allgemeines - feuerwehr-stein-bockenheim

Direkt zum Seiteninhalt

Allgemeines

Förderverein
2017
  • Team Spanier wieder mal auf Tour...

2015
  • Neues Ausbildungsmateriel für die Freiwillige Feuerwehr
  • Herbstfest des Fördervereines
  • Ausflug Altmühltal

2014
  • Mitgliederversammlung

2012
  • Gründung des Fördervereins

Die Bilder zu den jeweiligen Events liegen in der Bildergalerie
Team Spanier wieder mal auf Tour...
Der Jahresausflug des Fördervereins der freiwilligen Feuerwehr Stein-Bockenheim führte diesmal in den Thüringer Wald. Die Teilnehmer erlebten vom 25.-28.05. ereignis- u. erlebnisreiche Tage in der Region Brotterode-Arnstadt-Saalfeld.
Die Organisation für und die Betreuung während der Reise lag wieder in den bewährten Händen von Werner Spanier. Er hat das erneut - wie in den vergangenen Jahren immer - zur vollsten Zufriedenheit aller perfekt durchgeführt. Das tolle sonnig-sommerliche Wetter und die gute Stimmung untereinander waren darüber hinaus die besten Reisebegleiter.
Mit Thüringen, diesem herrlich grün bewaldete Land, verbindet man - neben vielen kulturellen Dingen - natürlich auch Kulinarisches, wie z. B. "Bratwurst" und auch "Bier". So hatte die Stadtbrauerei Arnstadt gleich nach Ankunft zu einer geführten Besichtigung mit anschließender Bierverkostung eingeladen, und im Deutschen Bratwurstmuseum in Holzhausen ließ man sich anschließend eine Original Thüringer Bratwurst genüsslich auf der Zunge zergehen. Dass Johann Sebastian Bach von 1703-1707 als Organist in Arnstadt wirkte, erfuhr man während einer Stadtführung durch die pittoreske Altstadt. In der Bachkirche konnte man die schöne Wendel-Orgel und im weiteren Verlauf der Führung u.a. die wunderschön restaurierten Häusergiebel bewundern.
Steil bergauf ging es  am nächsten Tag mit der Oberweißbacher Bergbahn, eine seit 1982 unter Denkmalschutz stehende sog. Standseilbahn. Bei der u.a. für Suppen, Soßen und Würzen bekannten Firma Wela wurde eingekehrt und aus dem reichen Angebotssortiment probiert. Der Tag endete in der Confiserie Bauer bei Kaffee und lecker zubereiteten Windbeuteln, und wer weiteren Kolorienbomben nicht widerstehen konnte, stattete dem Pralinen- u. Schokoladenbuffet einen "prüfenden" Besuch ab.
Der letzte Tag war dem Besuch der Saalfelder Feengrotten gewidmet, die im Guiness-Buch der Rekorde als die farbenreichsten Schaugrotten der Welt geführt werden. Ein weiterer Höhepunkt dieses Tages war der Besuch einer Falknerei, wo Falken, Eulen, Geier und Adler mit ihren waghalsigen Flug- und Beutefangkünsten die Zuschauer in den Bann zogen.
Die Krönung der Reise war für viele der gesellige Abend im Hotel. Der dafür engagierte Alleinunterhalter ließ keine Sekunde Langeweile aufkommen. Musiktechnisch war er gut vorbereitet, erfüllte viele Musikwünsche und konnte die Anwesenden immer wieder zum Tanz, Mitsingen und Mitmachen bei kleineren Spielchen motivieren.
Nach einem ausgiebigen Hotel-Frühstück am letzten Tag wurde die Rückreise angetreten, bei der - wie bei allen Fahrten während der Reise - Jürgen Böhler uns mit seinen exzellenten "flüssigen Wässerchen" aufs Vorzüglichste verwöhnte.
Die Teilnehmer freuen sich jetzt schon, für den nächsten geplanten Ausflug der Feuerwehr ihre Trolleys packen zu können.  
 
2015 - Ausbildungskoffer  für die Freiwillige Feuerwehr-Stein Bockenheim
Nach den Herbstferien pünktlich zu  den ersten Übungsstunden konnte die 2.Vorsitzende des Fördervereins ,Isabel Steinle, der Jugendfeuerwehr einen neuen Ausbildungskoffer für die "Theoretischen Übungsstunden" übergeben. Der Ausbildungskoffer beinhaltet Symbole für den Löscheinsatz, technische Hilfe und den Umweltschutz. Dadurch wird die Ausbildung erleichtert. Durch das moderne Ausbildungsmedium kann Schrittweise eine Ausbildungseinheit anschaulich und praxisbezogen präsentiert werden. Bedingt durch den klar strukturierten Aufbau ist ein einfacheres Begreifen und dadurch auch ein leichteres Lernen  ermöglich. Die Jugendsprecherin Johanna Steinle und der Wehrführer Werner Spanier bedanken sich für die Bereitstellung des Ausbildungskoffers für die Standortausbildung bei Isabell Steinle und stellvertretend bei allen Unterstützer des Fördervereins.

 

2015 - Herbstfest des Fördervereins
Ein gelungener Abend!
Am 17.10.2015, fand dieses Jahr das Herbstfest des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Stein-Bockenheim statt. Schon kurz nach Bekanntgabe des Termins waren die Plätze durch Voranmeldungen restlos vergeben. Leider musste der 1. Vorsitzende des Fördervereins, Werner Spanier, sogar einigen Anfragen aus Platzmangel  eine Absage erteilen. Schon kurz vor Beginn füllte sich die Halle und alle Plätze waren in wenigen Sekunden belegt. Alle, die Besucher, welche nicht nur aus Stein-Bockenheim kamen und auch die Stein Bockenheimer Bürger konnten sich an einer guten,  abwechslungsreichen Speisekarte erfreuen und es  hat ihnen Allen sehr gut gemundet. Die Stimmung war ausgelassen und lud zum Verweilen ein.  Bei  einem guten Bier oder einem Glas Wein ließ man den Abend gemütlich ausklingen. Am Ende der Veranstaltung konnte der Förderverein eine positive Bilanz ziehen und war rundum zufrieden.
Infos zur Mitgliedschaft erhalten Sie bei dem 1. Vorsitzenden Werner Spanier.
Wir freuen uns auf Sie.
Einen unerfreulichen Vorfall haben wir  leider auch zu berichten. Wir mussten feststellen, dass die Beleuchtung an der Infotafel durch unbekannte Diebe entwendet wurde. Diesen Vorfall finden wir nicht gut und verurteilen ihn auf das Äußerste.  Diebstahl  zu begehen ist schon nicht zu verstehen, aber das Besitztum eines Gemeinnützigen Vereines zu entwenden, spricht  einfach von einer sehr geringen Wehrschätzung gegenüber dem Gemeinwohl aller Bürger von Stein Bockenheim.
Wir bitten um Hinweise zu diesem Vorfall. Selbstverständlich werden die Hinweise vertraulich behandelt.

2015 - Ausflug Altmühltal
2014 - Mitgliederversammlung
„Auf Jugendarbeit setzen!“
Mitgliederversammlung des Fördervereins für den Brandschutz und die allgemeine Hilfe Stein-Bockenheim e.V.
Der Vorsitzende des zur Zeit 28 Mitglieder starken Fördervereins und Wehrführer Werner Spanier konnte am 24. Januar 2014 im Stein-Bockenheimer Feuerwehrgerätehaus eine positive Zwischenbilanz ziehen: 10 Kinder sind aktiv in der Bambinifeuerwehr, 21 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr und 21 Erwachsene in der aktiven Wehr, wovon stolze 85 Prozent aus der eigenen Nachwuchsarbeit kommen. Der ehrenamtlich geleistete Betreuungs- und Schulungsaufwand ist beachtlich: 300 Stunden wurden für die Bambinifeuerwehr geleistet, 800 Stunden für die Jugendfeuerwehr und über 1000 Stunden von der aktiven Wehr. Hans-Günther Lahr, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins, betonte, dass gerade die vor 23 Jahren begonnene Jugendarbeit der wesentliche Sinn und Zweck des Fördervereins sei. Sein Aufruf: „Lasst uns weiterhin auf Jugendarbeit setzen!“ Ortsbürgermeister Siegbert Mees dankte im Namen der Gemeinde ausdrücklich für die vorbildliche geleistete Arbeit und sagte die weitere Unterstützung zu: „Wir sind stolz auf die Erfolge der Jugendfeuerwehr und das großartige Engagement der Betreuerinnen und Betreuer. Wir sind froh, eine so leistungsfähige Feuerwehr in unserer Gemeinde zu haben!“ Mees wies auch lobend auf die in Stein-Bockenheim beheimatete First Responder-Gruppe hin, die hervorragende Arbeit bei der Erstversorgung in gesundheitlichen Notfällen leistet. Werner Spanier wiederum dankte den Bürgerinnen und Bürgern für die den guten Zusammenhalt, die rege Teilnahme an Veranstaltungen und insbesondere für die großzügigen Spenden an die Jugendfeuerwehr aus Anlass des Einsammelns der Weihnachtsbäume. Begonnen hatte die Mitgliederversammlung mit dem Bericht der Schriftführerin Annerose Becker und dem Kassenbericht von Kassierer Alexander Mees. Kassenprüfer Jörg Höhne hatte die korrekte Kassenführung bestätigt und die Entlastung des Vorstandes beantragt, die einstimmig erfolgte. Auch der von Werner Spanier vorgestellte Haushalt für 2014 wurde ohne Gegenstimmen beschlossen.
Familienbeitrag eingeführt
Ein wesentlicher Beschluss wurde mit der Einführung eines Familienbeitrages, der auch für Alleinerziehende und eheähnliche Gemeinschaften gilt, gefasst: Kinder bis zum Alter von 18 Jahren sind beitragsfrei, Familien (zwei Personen) zahlen 40 Euro und Einzelmitglieder 24 Euro pro Jahr.
Ausblick auf das laufende Jahr:
- Der Tag der offenen Tür findet am 25. Mai statt
- Vom 29. Mai bis 1. Juni fährt die Jugendfeuerwehr nach Thüringen
- Am 5. Juli veranstaltet die aktive Wehr einen kameradschaftlichen Ausflug
- Am 12. Juli lädt die First Responder-Gruppe zum Oldtimertreffen
- Am 18. Oktober findet wieder ein Schlachtfest des Fördervereins statt
- Am 22. November ist der Kameradschaftsabend
2012 - Gründung des Fördervereins
Am 21. Oktober 2012 fand im Feuerwehrgerätehaus Stein-Bockenheim die sehr gut besuchte Gründungsversammlung des örtlichen Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr statt. Wehrführer Werner Spanier stellte in den Mittelpunkt seiner Begrüßung die Ziele, die mit der Gründung des Fördervereins erreicht werden sollen:
1. Die Förderung der Jugendpflege und der Jugendarbeit innerhalb der Feuerwehr.
2. Die Förderung der Brandschutzerziehung und der Brandschutzaufklärung.
3. Die Hilfe für in Not geratene Feuerwehrangehörige.
4. Den Erfahrungsaustausch und Pflege der Patenschaften mit anderen vergleichbaren Organisationen.
5. Die Beschaffung von Geräten und Fachliteratur.
6. Die Förderung von Fortbildungsmaßnahmen.
7. Eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit.
Im Rahmen der Gründungsversammlung wurde zunächst die vorbereitete Satzung verlesen, Nachfragen aus der Versammlung beantwortet und die Satzung schließlich einstimmig beschlossen. Der Verein wird den Namen „Förderverein für den Brandschutz und die allgemeine Hilfe Stein-Bockenheim e. V.“ tragen. Im Anschluss trugen sich 28 Personen als Gründungsmitglieder in die vorbereitete Liste ein, so dass alle formalen Voraussetzungen für die Gründung erfüllt waren. Werner Spanier dankte für die große Unterstützung und wies ausdrücklich darauf hin, dass mit der Gründung des Fördervereins eine gesicherte und planbare Basis für die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehr in Stein-Bockenheim gelegt worden sei. In naher Zukunft wird die erste Mitgliederversammlung stattfinden, in deren Rahmen insbesondere der Vorstand gewählt wird und die Höhe der Mitgliedsbeiträge festzulegen ist. In der Verbandsgemeinde Wöllstein gibt es somit vier Fördervereine der Freiwilligen Feuerwehren: Wöllstein, Gau-Bickelheim, Gumbsheim und Stein-Bockenheim. Wehrführer Werner Spanier konnte sich gemeinsam mit seinen Kameradinnen und Kameraden über den sehr guten Besuch der Gründungsversammlung freuen.
Zurück zum Seiteninhalt