2017 - feuerwehr-stein-bockenheim

Direkt zum Seiteninhalt

2017

Feuerwehr > Allgemeines
GEWINNER DER ENTEGA VEREINSAKTION OFFIZIELL GEEHRT – ENERGIEVERSORGER LÄDT VEREINE ZUR PREISVERLEIHUNG EIN
Förderverein Stein Bockenheim unter den Gewinner für Rheinhessen.
Der Energieversorger ENTEGA hat am Freitag (15.) alle siegreichen Vereine seines Online-Wettbewerbs in seine Zentrale nach Darmstadt eingeladen und sie offiziell geehrt. „Gerade die Förderung der Jugend ist uns eine Herzensangelegenheit. Wir freuen uns, der Vielfalt der regionalen Nachwuchsarbeit mit unserer Vereinsaktion eine Plattform geben zu können. Heute küren wir die Vereine mit den meisten Stimmen. Letztendlich sind aber alle Teilnehmer Gewinner, denn die Jugendförderung ist die Basis eines jeden Vereins“, sagte ENTEGA-Geschäftsführer Thomas Schmidt bei der Preisverleihung. Bei der Neuauflage der Vereinsaktion konnten regionale Vereine die Öffentlichkeit über ihre zuvor eingereichten Projekte abstimmen lassen. Die Aktion stand in diesem Jahr unter dem Motto „Gemeinsam stark für die Jugend“.

Jahresausflug Thüringerwald 25.-28. Mai
Heißausbildung
Feuerwehr Stein-Bockenheim übt unter realen Bedingungen
Am Samstag, den 08.04.2017 nahm ein Teil der Angehörigen der Feuerwehr Stein Bockenheim an einer Heißausbildung in Ludwigshafen teil. Die Ausbildung begann mit einem theoretischen Teil. Hier wurde den Teilnehmern verschiedene Löschtaktiken und Vorgehensweisen vorgestellt. Nach der rund zweistündigen theoretischen Einführung galt es nun das Erlernte in der Praxis umzusetzen. Zunächst wurde der richtige Umgang mit dem Strahlrohr, welches die Wasserabgabe steuert, geübt.
Anschließend begab man sich zur Wärmegewöhnung in die Brandcontainer. In diesen werden Temperaturen bis zu 900 °C erreicht, welche auch schnell bei einem realen Wohnungsbrand erreicht werden. Die Körperkerntemperatur der Atemschutzgeräteträger kann hierbei kurzzeitig bis auf 42 °C ansteigen. Selbst unter diesen Bedingungen müssen die Feuerwehrleute wortwörtlich kühlen Kopf bewahren. Am Nachmittag wurden dann die vorgestellten Vorgehensweisen und Löschtaktiken im Brandcontainer unter realen Bedingungen angewendet. Von den Teilnehmern wurde sehr viel abverlangt.
In der Feuerwehr kann nur sehr selten unter realen Bedingungen geübt werden. Trotzdem muss im Ernstfall alles funktionieren, da teilweise sogar Menschenleben davon abhängen. Außerdem ist es sehr wichtig, dass alle Einsatzkräfte wieder gesund aus dem Einsatz zurückkehren. Dieser Tag hat wieder dazu beigetragen, dass unsere Atemschutzgeräteträger sicherer und routinierter in ihrer Arbeit unter extremen Bedingungen sind.
Der Förderverein der Feuerwehr Stein Bockenheim unterstützte die wichtige Heißausbildung finanziell zu einem Teil. Wenn auch Sie die Feuerwehr finanziell oder aktiv unterstützen wollen, sprechen Sie einfach einen unserer Angehörigen an.
Übung der Aktiven
Zurück zum Seiteninhalt